Publikationen

A. Bank- und Kapitalmarktrecht
Sebastian Hofauer, LL.M. Bankentgelte – Was dürfen Banken berechnen und was nicht? (BKR, Ausgabe 10/2015) 2015
Sebastian Hofauer, LL.M. BGH: Keine Kommissionärshaftung bei Nichtnennung des Dritten in „Mistrade“-Fällen (GWR, Ausgabe 18/2015) 2015
Dr. Volker Lang & Dr. Stephan Schulz Anmerkung zu BGH, Urteil vom 28.4.2015 – XI ZR 378/13 (Anmerkung von RAin Asta Cramer, Köln/RA Dr. Volker Lang, Bonn/RA Dr. Stephan Schulz, Bonn) 2015
Sebastian Hofauer, LL.M. Bankenvollmachten: Rechtsrisiken und Praxistipps (CompRechtsPraktiker, Ausgabe 03-04 / 2015) 2015
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Schleswig: Direktbank haftet nicht für fehlerhafte Information aus Finanzdatenbank (GWR, Ausgabe 20/2014) 2014
Dr. Volker Lang & Dr. Stephan Schulz Das Widerrufsrecht beim Verbraucherdarlehen - zwischen Ewigkeit und Rechtsmissbrauch, ZBB 2014, 273 2014
Dr. Volker Lang & Alexander Pfisterer-Junkert Anlageberatung: Kein Schadensersatz wegen unterlassener Aufklärung über die Höhe einer an die Bank fließenden Rückvergütung bei Kenntnis des Anlageinteressenten vom Erhalt einer Provision, Anm. zu BGH, Urteil v. 8.4.2014 - XI ZR 341/12, BKR 2014, 209 2014
Dr. Stephan Schulz Der telefonische Vertrieb von Finanzinstrumenten, Schriften zum Bank- und Kapitalmarktrecht, Band 1, Hamburg 2014, Verlag Dr. Kovac 2014
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Schleswig: Direktbank haftet nicht für fehlerhafte Information aus Finanzdatenbank (GWR, Ausgabe 20/2014) 2013
Andreas Otto Kühne & Dr. Volker Lang Aufsichtsrechtliche Fallstricke für Family Offices, pvm-magazin, Sonderheft, September 2013 2013
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG München: Unterzeichnung auf einem elektronischen Schreibtablett genügt nicht der Schriftform eines Verbraucherdarlehensvertrags (GWR, Ausgabe 14/2012) 2012
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Schleswig: Umschichtungsempfehlung bei offenen Immobilienfonds muss lediglich vertretbar sein (GWR, Ausgabe 21/2013) 2012
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Frankfurt a.M.: Aktionäre einer Zielgesellschaft haben kein subjektiv-öffentliches Recht auf Einschreiten der BaFin (GWR, Ausgabe 6/2012) 2012
Dr. Daniel J. Fischer Vermögensverwaltung für nicht rechtsfähige Stiftungen und Genehmigungspflicht nach dem KWG, npoR 2012, S. 7 ff. 2012
Rechtsanwälte & Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Estate Planning durch Banken und freie Finanzdienstleister, ZIP 2012, S. 349 ff. 2012
Sebastian Hofauer, LL.M. LG Düsseldorf: Stellung als Alleinaktionär begründet nicht automatisch Hintermanneigenschaft im Sinne der Prospekthaftung (GWR, Ausgabe 23/2011) 2011
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Frankfurt a.M.: Verkaufsprospekt muss über die bloße Erwähnung hinaus auch die Risiken eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages darstellen (GWR, Ausgabe 16/2011) 2011
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG München: Kick-Back-Rechtsprechung gilt auch für freie „Honorarberater“ (GWR, Ausgabe 11/2011) 2011
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Karlsruhe: Bearbeitungsgebühren für Verbraucherdarlehen sind AGB-rechtswidrig (GWR, Ausgabe 10/2011) 2011
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Celle: Ersatz realisierter Verluste nach fehlerhafter Anlageberatung setzt vorherige Aufforderung zur Rückabwicklung voraus (GWR, Ausgabe 4/2011) 2011
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Dresden: Vereinbarung des Verjährungsbeginns mit Inanspruchnahme des Bürgen verstößt nicht gegen AGB-Recht (GWR, Ausgabe 1/2011) 2011
Dr. Daniel J. Fischer Kapitel "Ausgewählte steuerliche Probleme der Vermögensverwaltung" (gemeinsam mit Rieck) in: Handbuch der Vermögensverwaltung (hrsg. von Prof. Dr. Frank A. Schäfer/Prof. Dr. Rolf Sethe und Dr. Volker Lang), 2011 2010
Andreas Otto Kühne Kapitel "Zusammenarbeit von freien Vermögensverwaltern mit Banken und Kapitalanlegern", in: Handbuch der Vermögensverwaltung (hrsg. von Prof. Dr. Frank A. Schäfer/Prof. Dr. Rolf Sethe und Dr. Volker Lang), 2011 / München 2010
Andreas Otto Kühne Kapitel "Besonderheiten der Anlageberatung für freie Dienstleister, insbesondere Freiberufler", in: Praktikerhandbuch Wertpapier- und Derivategeschäft (hrsg. von Dr. Jürgen Ellenberger/Dr. Holger Schäfer/Dr. Peter Clouth und Dr. Volker Lang), 2. Auflage 2010 / Heidelberg 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Nürnberg: Kein vertragliches Widerrufsrecht durch nachträgliche Übersendung einer Widerrufsbelehrung (GWR, Ausgabe 23/2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Brandenburg: Darlehensvertrag zwischen Bank und GmbH entfaltet keine Schutzwirkung zugunsten der Gesellschafter (GWR, Ausgabe 20/2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. Wechsel des Aktienhandels in ein Freiverkehrssegment (zusammen mit RA Hartmut Göddecke in: Aktionärsreport, Ausgabe 9/2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. OLG Frankfurt a.M.: Bei Anpassung eines Darlehenszinssatzes sind grundsätzlich nur die Umstände des konkreten Darlehens zu berücksichtigen (GWR, Ausgabe 16/2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. BGH: Bei fehlerhafter Gesamtbetragsangabe in Verbraucherdarlehen kann Verjährungsfrist für Bereicherungsanspruch bereits mit Unterzeichnung beginnen (GWR, Ausgabe 15/2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. EuG: Übertragung öffentlichen Vermögens auf Helaba ist mit Art. 87 EGV vereinbar (GWR, Ausgabe 2010) 2010
Sebastian Hofauer, LL.M. LG Köln: Keine Vertragsergänzung per E-Mail bei doppelter Schriftformklausel (GWR, Ausgabe 3/2010) 2010
Dr. Volker Lang & Andreas Otto Kühne Anlegerschutz und Finanzkrise – noch mehr Regeln? – Zu den Gesetzesinitiativen des BMJ und des BMELV u.a. im Rahmen des Gesetzes zur Neuregelung der Rechtsverhältnisse bei Schuldverschreibungen aus Gesamtemissionen und zur verbesserten Durchsetzbarkeit von Ansprüchen von Anlegern aus Falschberatung (SchVG), WM 2009, S. 1301 ff. 2009
Andreas Otto Kühne Kapitel "Besonderheiten der Anlageberatung", in: Ellenberger/Schäfer/Clouth/Lang, Praktikerhandbuch Wertpapier- und Derivategeschäft, 3. Auflage 2010 / Heidelberg 2009
Andreas Otto Kühne Vermögensberatungsvertrag oder Vermögensverwaltungsvertrag, in: Österreichisches Stiftungsjahrbuch 2008, Neuer Wissenschaftlicher Verlag GmbH / Österreich 2009
Sebastian Hofauer, LL.M. BGH: Kein “kleiner Rückforderungsdurchgriff” bei Verbundgeschäften (GWR, Ausgabe 19/2009) 2009
Dr. Volker Lang & Andreas Otto Kühne Pflicht zur Negativberichterstattung bei der Prüfung von Kapitalanlagen (Anm. zu BGH, Urteil vom 7.10.2008 – XI ZR 89/97 – Negativberichterstattung), BKR 2008, S. 523 ff. 2008
Andreas Otto Kühne & Rechtsanwälte Erlaubnispflicht eines "Family Office" unter Berücksichtigung des neuen Finanzdienstleistungstatbestandes der Anlageberatung, BKR 2008, S. 133 ff. 2008
Andreas Otto Kühne & Rechtsanwälte "Der Family Office-Vertrag", in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management als (Bank-) Dienstleistung für vermögende Privatkunden, 2008 / Heidelberg 2008
Dr. Daniel J. Fischer

Abgrenzung zwischen Vermögensverwaltung und gewerblichem Wertpapierhandel, jurisPR-SteuerR 26/2007 Anm 1

2007
Andreas Otto Kühne Kapitel "Zulassung für Anlageberatung und Besonderheiten für freie Finanzdienstleister und andere Berufsgruppen", in: Clouth, Peter/Lang, Volker (Hrsg.), MiFID-Praktikerhandbuch, 2007 / Heidelberg 2007
Andreas Otto Kühne Wertpapierbezogene Vermögensberatung durch Steuerberater – Grenzen der Zulässigkeit und künftige Rechtslage aufgrund der Finanzmarkt-Richtlinie MiFID (Teil I), ErbStB 2007, S. 91 ff. und S. 118 ff. 2007
Andreas Otto Kühne
"Vermögensberatung/Vermögensverwaltung", in: Steuerberater Handbuch, Neue Beratungsfelder, 2005
/ Bonn 2005
Andreas Otto Kühne Ausgewählte Auswirkungen der Wertpapierdienstleistungsrichtlinie – MiFID, BKR 2005, S. 275 ff. 2005
Andreas Otto Kühne Das Family Office: Eine Dienstleistung von Banken, Vermögensverwaltern und Freiberuflern, in: Jahrbuch 2002 der INTES Akademie für Familienunternehmen / Bonn 2002
Andreas Otto Kühne Rechtliche Überlegungen zum Family Office: Optimale Vertragsgestaltung bedarf individuellen Zuschnitts, in: Vermögen & Steuern, 2001 2001
B. Kredit- und Kreditsicherungsrecht
Dr. Volker Lang & Dr. Stephan Schulz Bearbeitungsentgelt bei gewerblichen Darlehen – ein Fall des § 307 BGB?, WM 2015, 2173 2015
C. Erbrecht, Erbschaftsteuer und Vermögensnachfolge
Andreas Otto Kühne Rezension des Kommentars "Internationales Erbrecht" (Hrsg. Dutta/Weber) in ErbR (Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis), März 2017 2017
Andreas Otto Kühne Steuerfallen bei hohen Vermögenstransfers bei verheirateten Führungskräften in Managermaganzin - Januar 2017, Wirtschaftswoche - Februar 2017, Markt und Mittelstand - Ausgabe 2, Kredit & Rating - Ausgabe 1, Bauernzeitung - Ausgabe 8, Cash. Ausgabe 3, März 2017 2017
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Testamentsvollstreckung, in: Beckervordersandfort (Hrsg.), Gestaltungen zum Erhalt des Familienvermögens, 1. Aufl. 2016 2016
Andreas Otto Kühne & Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Steuerliche und rechtliche Aspekte bei der Strukturierung großer Familienvermögen "Der Wegzug ins Ausland"; "Rechtliche Rahmenbedingungen", in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management als (Bank-) Dienstleistung für vermögende Privatkunden, 3. Aufl. 2016 2016
Andreas Otto Kühne Bankvermögen im Erbfall und der vorweggenommenen Erbfolge, ZErb 2/2015, S. 33 ff. 2015
Andreas Otto Kühne, Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur., Dr. Daniel J. Fischer & Rechtsanwälte Anwaltformulare Bankvermögen im Erbfall, 1. Aufl. 2015, Zerb Verlag 2014
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Steuerliche Pflichten des Erben in Bezug auf "schwarzes" Nachlassvermögen (Teil 2), ZErb 11/2013, S. 281 ff. 2013
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Steuerliche Pflichten des Erben in Bezug auf "schwarzes" Nachlassvermögen, ZErb 10/2013, S. 254 ff. 2013
Andreas Otto Kühne & Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Das Geldvermächtnis - Auslegungsfragen und Gestaltungsempfehlungen, ZErb 2012, S. 259 ff. 2012
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Die Auseinandersetzung zwischen Vor- und Nacherben, zerb-Verlag, Bonn 2012 (zugleich Dissertation, Universität Bayreuth, 2012) 2012
Rechtsanwälte & Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Estate Planning durch Banken und freie Finanzdienstleister, ZIP 2012, S. 349 ff. 2012
Andreas Otto Kühne Aktueller Beitrag von Andreas Otto Kühne im WDR Fernsehen vom 18.10.2011 zu "Enttäuschte Erben" 2011
Andreas Otto Kühne Steuerliche und rechtliche Aspekte bei der Strukturierung großer Familienvermögen "Der Wegzug ins Ausland", in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management als (Bank-) Dienstleistung für vermögende Privatkunden, 2. Aufl. 2010 2011
Andreas Otto Kühne Internationales Erbrecht und Länderberichte, in: Estate Planner, Frankfurt School Verlag, 2009 2011
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. Steuerliche und rechtliche Aspekte bei der Strukturierung großer Familienvermögen "Rechtliche Rahmenbedingungen", in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management als (Bank-) Dienstleistung für vermögende Privatkunden, 2. Aufl. 2010 2010
Dr. Anke Warlich, LL.M. Eur. & Andreas Otto Kühne Steuerliche Begünstigung von Wohnungsunternehmen, veröffentlicht in: Der Betrieb 2009, S. 2062 ff. 2009
Dr. Daniel J. Fischer Erbfähigkeit eines nichtrechtsfähigen Vereins, jurisPR-SteuerR 17/2007 Anm 4 2007
Andreas Otto Kühne Erbrechtliche Besonderheiten nach einem Wegzug, in: Sonderheft Österreich von Kapital & Steuern, III, 2006 2006
Andreas Otto Kühne Tipps für Eltern minderjähriger Kinder: Testamente und Erbverträge gekonnt gestalten, in: Vermögen & Steuern, 2006 2006
Andreas Otto Kühne Vermögensdisposition bei Ehegatten: Chancen und Gefahren von Gemeinschaftskonten“, in: Vermögen & Steuern, 2005 2005
Andreas Otto Kühne Testamentsvollstreckung als effektives Nachfolge-Instrument, in: Vermögen & Steuern, 2004 2004
D. Handels- und Gesellschaftsrecht
Andreas Otto Kühne Der Family Office-Vertrag, in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management als (Bank-) Dienstleistung für vermögende Privatkunden, 2. Aufl. 2010 2011
E. Steuerrecht
Prof. Dr. Peter Fischer Kirchhof (Hrsg.), Einkommensteuergesetz, Kommentar, 16. Aufl. 2017 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Boruttau, Grunderwerbsteuergesetz, Kommentar, 18. Aufl. 2016 (Mitautor) 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Zurechnung von Einkünften aus Kapitalvermögen im Verhältnis von Eltern und minderjähringen Kindern, BFH v. 03.03.2016 - VIII B 25/14, jurisPR-SteuerR 25/2016, Anm. 2 2016
Carmen Mielke-Vinke Prof. Dr. Alexander Hemmelrath & Carmen Mielke-Vinke: "Unbenannte (ehebedingte) Zuwendungen unter Ehegatten - Werden die derzeitigen Regelungen zum steuerfreien Vermögenszuwachs unter Ehegatten zukünftig Bestand haben?", in: Festschrift für Prof. Dr. Wilhelm Haarmann, 2015, S. 619 - 637 2015
Dr. Daniel J. Fischer Neuregelung der strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung, jurisPR-SteuerR 5/2015, Anm. 1 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Staatliche Beihilfen für Kletteranlagen des Deutschen Alpenvereins – Die EU-Kommission erklärt mit Beschluss vom 5.12.2012 Zuschüsse für den gemeinnützigkeitsrechtlichen Zweckbetrieb als vereinbar mit Art. 107 Abs. 3 Buchst. c AEUV, npoR 2013, 58 ff. 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Boruttau, Grunderwerbsteuergesetz, 17. Aufl. 2011 (Mitautor) 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Das Steuerschuldverhältnis, in: Leitgedanken des Rechts (Paul Kirchhof zum 70. Geburtstag), 2012, § 160 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Steuerlich abziehbare Spenden ins Ausland - Neuere Rechtsprechung gibt verfahrensrechtliche Steine statt grundfreiheitsrechtliches Brot, stiftung & sponsoring, 5/2012 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Kirchhof, Einkommensteuergesetz, Kommentar, 12. Aufl. 2013, u.a. §§ 6, 10, 22 EStG 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Hübschmann / Hepp / Spitaler, AO, FGO, Großkommentar, §§ 39 – 42 AO (Steuerschuldrecht, u.a. wirtschaftliches Eigentum, Gestaltungsmissbrauch), § 14 AO (Vermögensverwaltung), § 64 AO (wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb), § 65 AO (Zweckbetrieb) 2014
Dr. Daniel J. Fischer May Tax Authorities Use Stolen Files in Case of Tax Evasion?, juriste international, 2012.4, S. 82 f. 2013
F. Gemeinnützigkeits- und Stiftungsrecht
Prof. Dr. Peter Fischer Aufwendungen für ein Golfturnier unterliegen dem Abzugsverbot/Sponsoring/corporate social responsibility (CSR), Anm zu BFH v. 16.12.2015 - IV R 24/13, jurisPR-SteuerR 16/2016 Anm. 2 2017
Dr. Daniel J. Fischer Anmerkung, Familienhotel als steuerbegünstigter Zweckbetrieb, BFH v. 21.09.2016 - V R 50/15, jurisPR-SteuerR 7/2017 Anm. 1 2017
Prof. Dr. Peter Fischer Umsatzsteuer bei gemeinnützigen Jugendherbergen, Anm. zu BFH v. 10.08.2016 - V R 11/15, jurisPR-SteuerR 9/2017 Anm. 2 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Vereinbarkeit der staatlichen Förderung der Kletterhallen des gemeinnützigen Deutschen Alpenvereins mit dem Binnenmarkt ("Magic Mountain Kletterhallen u.a."), Anm. zu EuG v. 09.06.2016 - T-162/13, jurisPR-SteuerR 34/2016 Anm. 2 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Gemeinnützige Daseinsvorsorge und Wettbewerbsordnung, eine Untersuchung am Beispiel der Sportförderung, Württembergischer Landessportbund e. V, 1. Auflage 2016 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Keine Gemeinnützigkeit einer Stiftung zur Bewahrung und Förderung von bildender Kunst bei maßgeblichem Eigeninteresse des Stifters, Anm. zu BFH v. 24.05.2016 - V B 123/15, jurisPR-SteuerR 47/2016 Anm. 1. 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Steuerfreiheit der Leistungen eines Subunternehmers nach Art. 132 Abs. 1 lit. h MwStSystRL, Anm. zu BFH 5. Senat, Urteil vom 06.04.2016 - V R 55/14, jurisPR-SteuerR 27/2016 Anm. 5 2016
Dr. Daniel J. Fischer Steuerfreiheit der Beteiligungserträge gemeinnütziger Körperschaften aus gewerblich geprägten Personengesellschaften, Anmerkung zu BFH, Urteil vom 18.02.2016, V R 60/13  2016
Prof. Dr. Peter Fischer Wichtige Neuerungen im Steueränderungsgesetz 2015, jurisPR-SteuerR 4/2016 Anm. 1 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Einrichtung für betreutes Wohnen als anerkannte Einrichtungen mit sozialem Charakter; zum Begriff der Sozialfürsorge ("Les Jardins de Jouvence"), Anm zu EuGH v. 21.01.2016 - C-335/14, jurisPR-SteuerR 10/2016 Anm. 5 2016
Dr. Daniel J. Fischer Anerkennung eines Spendenabzugs für Spende an rumänische Körperschaft, die nach inländischen Maßstäben als gemeinnützig anzuerkennen wäre, FG Köln v. 20.01.2016 - 9 K 3177/14, jurisPR-SteuerR 25/2016, Anm. 1 2016
Dr. Daniel J. Fischer Verlust der Gebührenbefreiung nach § 122 JustizG NRW für eine als gemeinnützig anerkannte Körperschaft mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Anmerkung zu OLG Hamm, Beschluss vom 30.09.2015, I-15 W 34/13, juris PraxisReport-Steuerrecht 1/2016, Anm. 1 2016
Prof. Dr. Peter Fischer Zuwendungen an eine Stiftung im EU-/EWR-Ausland und Spendenabzug, Finanz-Rundschau, 2015, 716 2015
Prof. Dr. Peter Fischer EU-Beihilferecht - Präzisierung des den Beihilfebegriff einschränkenden Tatbestandsmerkmals "Vorhaben von lokaler Bedeutung" durch die EU-Kommission – zur Pressemitteilung der EU-Kommission (http://europa.eu/rapid/press-release_IP-15-4889_de.htm, jurisPR-SteuerR 47/2015 Anm. 1 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Auslegung des Begriffs "selbstständig" (Art. 9 Abs. 1, Art. 13 Abs. 1 RL 2006/112/EG) am Beispiel der wirtschaftlichen Tätigkeit einer Organisationseinheit der Gemeinde, die ihr nicht im Rahmen der öffentlichen Gewalt obliegt, Anm. zu EuGH v. 29.09.2015 - C-276/14, jurisPR-SteuerR 49/2015 Anm. 4 2015
Dr. Daniel J. Fischer Musterfall: Leistungen des Vereins an seine Mitglieder - Vergütungen, Zuwendungen und steuerrechtliche "Stolperfallen", NWB 35/2015, S. 2602 f. 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Gemeinnützigkeit einer Förderkörperschaft: Versagung der Steuerbefreiung wegen Verstoßes der tatsächlichen Geschäftsführung gegen Satzungsbestimmungen, BFH v. 25.06.2014, I R 41/12 jurisPR-SteuerR 5/2015 Anm. 2 2015
Dr. Daniel J. Fischer Stiftung als Nachfolgeinstrument - Zivilrecht, Steuerrecht und internationales Recht, Feick (Hrsg.), 1. Aufl. 2015 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Keine Anerkennung von Zuwendungen an sog. Vorstiftung als Sonderausgaben, Anm. zu BFH v. 11.02.2015 - X R 36/11, jurisPR-SteuerR 26/2015 Anm. 2 2015
Dr. Daniel J. Fischer

Stiftungszivilrecht - Grundzüge des Stiftungssteuerrechts, DWS, 6. Auflage 2015

2015
Dr. Daniel J. Fischer Aufwandsentschädigung und Vergütungen für Vereinsvorstände, NWB 7/2015, S. 439 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Gemeinnützigkeit einer Förderkörperschaft: Versagung der Steuerbefreiung wegen Verstoßes der tatsächlichen Geschäftsführung gegen Satzungsbestimmungen, jurisPR-SteuerR 5/2015, Anm. 2 2015
Dr. Daniel J. Fischer Spendenabzug bei Zuwendungen an eine im EU-/EWR-Ausland ansässige Stiftung, zu BFH v. 21.01.2015 - X R 7/13, jurisPR-SteuerR 25/2015 Anm. 1 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Gemischt veranlasste Aufwendungen eines eingetragenen Vereins, Anm. zu BFH 1. Senat, Urteil vom 15.01.2015 - I R 48/13, jurisPR-SteuerR 22/2015 Anm. 1 2015
Prof. Dr. Peter Fischer Sonderstatus von dringenden Krankentransport- und Notfallkrankentransportdiensten im Vergabe- und Beihilferecht, Anm. zu EuGH v. 11.12.2014 - C-113/13, jurisPR-SteuerR 27/2015 Anm. 1 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Eintragung eines Vereins, der Erziehungsmethoden auf der Grundlage der Pädagogik von Rudolf Steiner fördert und eine Kindertagesstätte betreibt, als e.V., Anm. zu OLG Stuttgart v. 03.12.2014 - 8 W 447/14, jurisPR-SteuerR 20/2015 Anm. 1 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Einkommensbesteuerung der auf einem Vermächtnis beruhenden Leistungen einer Stiftung an Destinatäre, Anm. zu BFH v. 15.07.2014 - X R 41/12, jurisPR-SteuerR 2/2015 Anm. 2 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Gemeinnützigkeit einer Förderkörperschaft: Versagung der Steuerbefreiung wegen Verstoßes der tatsächlichen Geschäftsführung gegen Satzungsbestimmungen, Anm. zu BFH v. 25.06.2014 - I R 41/12, jurisPR-SteuerR 5/2015 Anm. 2 2014
Dr. Daniel J. Fischer & Rechtsanwälte Und plötzlich bist du Banker, Fuchs Report, Stiftungsvermögen Mai 2014, S. 10 ff. 2014
Dr. Daniel J. Fischer Stiftungen, Stiftungszivilrecht; Grundzüge des Stiftungssteuerrechts, DWS, 5. Aufl. 2014 2014
Prof. Dr. Peter Fischer Das Almunia -Paket - Keine Neuerungen für den Dritten Sektor beim EU-Beihilfenrecht, stiftung & sponsoring, 2013, 32 ff. 2014
Dr. Daniel J. Fischer Änderungen des Gemeinnützigkeitsrechts durch das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts (Ehrenamtsstärkungsgesetz), juris PraxisReport-Steuerrecht 12/2013, Anm. 1 2013
Dr. Daniel J. Fischer Stiftungen, Stiftungszivilrecht - Grundzüge des Stiftungssteuerrechts, DWS, 4. Aufl. 2012 2012
Dr. Daniel J. Fischer Abgrenzung von Spenden und Zahlungen für satzungsmäßige Zwecke einer Stiftung, jurisPR-SteuerR 16/2012 Anm. 5 2012
Dr. Daniel J. Fischer Vermögensverwaltung für nicht rechtsfähige Stiftungen und Genehmigungspflicht nach dem KWG, npoR 2012, S. 7 ff. 2012
Dr. Daniel J. Fischer Gemeinnützigkeitsrechtliche Änderungen des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO), jurisPR-SteuerR 8/2012 Anm 1 2012
Dr. Daniel J. Fischer Wirtschaftliche Betätigung von Non-Profit-Organisationen - Teil 2, E-Book bei euroforum fachwissen, Euroforum Verlag, 2011 http://www.euroforum-fachwissen.de/autoren/index/show/id/402/ 2011
Dr. Daniel J. Fischer Umstrukturierung bei der öffentlichen Hand, E-Book bei euroforum fachwissen, Euroforum Verlag, 2011 2011
Dr. Daniel J. Fischer Wirtschaftliche Betätigung von Stiftungen - Teil 2, E-Book bei euroforum fachwissen, Euroforum Verlag, 2011 2011
Dr. Daniel J. Fischer Spenden und Haftungsfragen gemeinnütziger Körperschaften, E-Book bei euroforum fachwissen, Euroforum Verlag, 2011 2011
Dr. Daniel J. Fischer Kapitel § 8 - Der Verein (gemeinsam mit Terner) in: Anwaltsformulare Gesellschaftsrecht, 4. Aufl. 2012 (hrsg. von Wolfgang Arens) 2010
Dr. Daniel J. Fischer Lektion 9, "Wirtschaftliche Bestätigung von Stiftungen", in: Schriftlicher Management-Lehrgang "Stiftungen", (Euroforum-Verlag, 7. Aufl. 2011) 2010
Dr. Daniel J. Fischer Lektion 5 "Spenden und Haftungsfragen" in: Schriftlicher Management-Lehrgang "Update Gemeinnützigkeit" (Euroforum-Verlag, 1. Aufl. 2011) 2010
Dr. Daniel J. Fischer Absetzbarkeit von "Auslandsspenden": Neuregelungen durch das "Gesetz zur Umsetzung steuerlicher EU-Vorgaben sowie zur Änderung steuerrechtlicher Vorschriften" vom 14.04.2010, jurisPR-SteuerR 20/2010 Anm 1 2010
Dr. Daniel J. Fischer Mittelfehlverwendung gemeinnütziger Körperschaften, jurisPR-SteuerR 45/2009 Anm 1 2009
Dr. Daniel J. Fischer Anforderungen an Satzung einer gemeinnützigen Körperschaft für Gewährung eines ermäßigten Steuersatzes, jurisPR-SteuerR 44/2009 Anm 6 2009
Dr. Daniel J. Fischer Zahlungen an ehrenamtliche Vorstände - BMF-Schreiben vom 24.04.2009 - IV C 4-S 2121/07/0010, jurisPR-SteuerR 21/2009 Anm 6 2009
Dr. Daniel J. Fischer Die Vereinsbesteuerung in der Praxis“ (gemeinsam mit Marcus Helios), Verlag Dr. Otto Schmidt, 2008 2008
Dr. Daniel J. Fischer Satzungsgestaltung bei gemeinnützigen Stiftungen (gemeinsam mit Dr. Jörg Ihle), DStR 2008, 1692-1698 2008
Reform des Spenden- und Gemeinnützigkeitsrechts durch das "Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements" v. 10.10.2007 (BGBl I 2007, 2332), jurisPR-SteuerR 51/2007 Anm 5 2007
Dr. Daniel J. Fischer Anwendungsbereich der Kapitalverkehrsfreiheit bei Sachspenden an gemeinnützige Einrichtungen eines anderen Mitgliedstaats, jurisPR-SteuerR 36/2007 Anm 3 2007
G. Sonstiges
Rechtsanwälte Die Beratungsfunktion des Bundesrechnungshofes und seines Präsidenten - Historische Entwicklungen, Rechtsgrundlagen und Praxis", Schriften zum Öffentlichen Recht (SÖR), Band 1228, Duncker & Humblot 2013 2013
Andreas Otto Kühne Marital Agreements: International Lawyers Neglect Jurisdictional Developments at their Peril, International Family Law, Sept. 2011, S. 215 ff. 2011
Andreas Otto Kühne Steueramnesie – Strategie sollte fundiert vorbereitet werden, in: Vermögen & Steuern 2004, Heft 2 2004